Monatsarchiv: Juni 2017

Manchmal kann man kaum glauben, …

… was man so liest. Wie Bürgermeister auf „christliche“ und „demokratische“ Werte herumtreten, durften vor kurzem (NW vom 19. Juni) wohl einige Bürger aus unserem Nachbarort erleben. Wir sind gespannt, ob dieses Verhalten ein Nachspiel hat? Mindestens wäre ja zu erwarten, dass dieser Bürgermeister sich für seine Entgleisung entschuldigt.
In diesem Zusammenhang ist sicherlich auch der letzte Satz in diesem Artikel (NW vom 14. Juni) interessant: „Die Bürger sollen berechtigt mitreden können.“ [Ist das nicht eine Floskel, die man uns in Harsewinkel seitens der Politik auch immer präsentiert? Und wenn man sich dann wirklich mal „berechtigt“ einbringt, wird man abgekanzelt. (NW vom 22. Juni)]