Monatsarchiv: März 2017

Online-Beteiligungsformular

Im Rahmen frühzeitiger Öffentlichkeitsbeteiligung können alle interessierten Bürger ihre Anregungen zum Thema Gewerbegebiet westlich der Steinhäger Straße bis zum 21. April über dieses Formular an die Stadt geben.

Jung & Naiv

Rechts in unserer Linksammlung haben wir den sehr interessanten Blog Jung & Naiv von Tilo Jung mit aufgenommen. Tilo stellt junge, stellt naive Fragen. Obwohl, so naiv sind die Fragen oftmals gar nicht, denn eigentlich ist es wirklich Zeit, solche Fragen mal zu stellen. Selbst in unserem Kreis „Älterer“ hören/sehen wir diese Fragerei mittlerweile ganz gerne.

Normenkontrollverfahren?

Im Vorstand unseres Vereins finden erste Überlegungen zu einem weiteren Normenkontrollverfahren (früheres Verfahren siehe hier) im Hinblick auf das Gewerbegebiet „Westlich der Steinhäger Straße“ statt. Weitere Infos dazu folgen.

Sozialdemokratisch?

Vor ein paar Tagen stellten wir die schlichte Frage „Christdemokratisch?„, weil Hintergründe wichtig sind, weil Aufklärung dringend notwendig ist. Deshalb legen wir nun mit der sozialdemokratischen Frage nach. Was ist sozial an dem Gottkanzler in spe bzw. dem besseren Bundeskanzler? Weiterlesen

Transparenz und Information

„Das Recht der Öffentlichkeit auf Transparenz und Information wurde gestärkt.“, hieß es heute in einem Artikel der jW.

Zu verdanken ist das dem Journalisten David Schraven, bekannt von der Internet-Plattform correct!v.

Christdemokratisch?

Manchmal geben einem Hintergrundinfos sehr zu denken. Aber sie sind einfach wichtig, um ggf. bei dem einen oder anderen Thema mal etwas in die Tiefe zu gehen.

Das wichtige Amtsblatt

Es heißt zwar immer, die Bürger werden beteiligt oder sogar frühzeitig beteiligt, aber mit der Beteiligung ist das so eine Sache. Wer keine Zeit hat, die Sitzungen der Gremien zu besuchen (wenn er denn überhaupt daran denkt), die falsche Tageszeitung liest oder die Richtige zum falschen Zeitpunkt und wer auch das Amtsblatt nicht verfolgt, der verpasst nicht selten seine manchmal gar wichtige Beteiligung. Engagierte sollten deshalb mindestens einmal im Monat ins Amtsblatt schauen.